Auf Initiative des Autismuszentrum Chemnitz wurde mit dem Sanitätshaus Alippi Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten.

Grund dafür waren die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden beim täglichen Heben von Klientel. Die körperliche Belastung kann auf Dauer unförderliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Ziel unserer Anfrage war somit die Bereitstellung eines Patientenliftes. Ohne Umschweife sicherte Alippi uns eine großzügige Unterstützung in Form einer Dauerleihgabe zu. Am 04.09.2023 konnte dieser mit einer Einweisung zur korrekten Anwendung in unseren Räumlichkeiten des Autismuszentrum Chemnitz übergeben werden.

Weiterhin wurden mit Alippi auch entsprechende Absprachen für die Zukunft vereinbart, die eine Unterstützung ermöglichen.

Wir bedanken uns im Namen unseres Klientels und unserer Mitarbeitenden ganz herzlich bei Sanitätshaus Alippi!

An jedem letzten Freitag im Monat richtet das smac von 16.00 bis 18.00 Uhr eine „Stille Stunde“ ein.

Für wen ist die „Stille Stunde“ geeignet?

Für alle Besucherinnen und Besucher, die auf eine entspannte und reizreduzierte Atmosphäre während des Museumbesuchs angewiesen sind.

Was ist eine „Stille Stunde“?

Viele Menschen meiden den Besuch von Museen oder anderen Kultureinrichtungen, da die Rahmenbedingungen oft reizintensiv (z.B. viele Menschen, starke Beleuchtung, intensive Gerüche, Hintergrundmusik) sind oder spezielle Verhaltensregeln gelten.

Während der „Stillen Stunde“ werden die Rahmenbedingungen so angepasst, dass eine möglichst reizarme Atmosphäre entsteht, die einen entspannten Besuch ermöglicht. Beispielsweise werden Lichteffekte und Geräuschquellen minimiert bzw. Stationen, die laute Geräusche verursachen, mit Warnschildern gekennzeichnet.

Führungen finden in dieser Zeit nicht statt.

Es wird darauf geachtet, dass keine lauten Gespräche geführt werden.

NÄCHSTER TERMIN:

Freitag, 29.09.2023, 16.00 – 18.00 Uhr

KOSTEN:

Kostenfreies Angebot. Sie zahlen nur den Eintritt in die Dauerausstellung. Assistenzhunde sind willkommen.

https://www.smac.sachsen.de/fuehrungen-veranstaltung.php…

Autismuszentrum Chemnitz und Außenstelle Annaberg-Buchholz

Ein Vater will mit und für seinen autistischen Sohn einen Lieblingsfußballverein finden. Die Drama-Komödie verbindet mit stärksten Emotionen Autismus und Fußballkult. Mit Florian David Fitz, basierend auf einer wahren Geschichte.

(Quelle: www.kino.de/ www.dcmstories.com)

Wann:

Mittwoch, den 27.09.2023 um 18.00 Uhr

Wo:

Filmpalast Zwickau

Bitte anmelden bis zum 20.09.2023 unter:

zwickau@filmpalast.de

Autismuszentrum Chemnitz mit Außenstelle Annaberg – Buchholz

Die Räumlichkeiten der Tagesbetreuung auf der Buchholzer Straße bieten leider nicht die notwendige Barrierefreiheit, welche vermehrt bei uns angefragt wurde.

Auf Grund dessen müssen wir schweren Herzens, den Standort Buchholzer Straße schließen. Die Tagesbetreuung ist aber weiterhin bei uns möglich und kann gerne unter info@autismus-chemnitz.de angefragt werden.

Deswegen sind wir auf der Suche nach einem Nachmieter.

Folgendes hat der Standort zu bieten:

– Gewerberäume im 1. OG mit ca. 116 m² Fläche

– Zentrale Lage in Annaberg-Buchholz auf der Einkaufsstraße (Buchholzer Straße)

– Bei Interesse bitte per E-Mail an: buettner-annaberg-buchholz@t-online.de

Autismuszentrum Chemnitz mit Außenstelle Annaberg-Buchholz

„DIAGNOSE AUTISMUS – UND JETZT?“

Für alle Eltern und Angehörigen die sich mit dem Thema Autismus beschäftigen möchten. Es werden Grundlagen zum Thema „Autismus-Spektrum“ vermittelt. Ziel des Vortrages ist es, Beosnderheiten der Diagnose zu erkennen und zu verstehen. Anhand von Praxisbeispielen sollen die theoretisch vermittelten Inhalte anschaulich erläutert werden.

Wann?

Mittwoch, 13.09.2023, 16.00 – 18.00 Uhr

Wo?

Autismuszentrum Chemnitz, Stadlerstraße 4, 09126 Chemnitz

Bis 6 Tage vor Versanstaltungsbeginn kann sich unter weiterbildung@autismus-chemnitz.de oder über die Zentrale Anmeldung/Sozialberatung unter 0371 262370 angemeldet werden. Die Teilnahme am Impulsvortrag ist kostenfrei.

Das Autismuszentrum Chemnitz mit Außenstelle Annaberg-Buchholz

Letzte Woche Freitag, den 25.08.2023, wurde unsere Wanderausstellung, in den Räumen des AWO Erzgebirge gGmbH – Schulclub Schwarzenberg eröffnet, sowie der Themenmonat „Autismus – Was ist das?“ eingeläutet.

Dieser soll unter anderem dazu dienen das Thema in der Öffentlichkeit bekannter und „be“-greifbarer zu machen.

Simone Lang, als Vorsitzende des AWO Kreisverbandes Aue-Schwarzenberg e.V. und Mutter eines autistischen Sohnes eröffnete gestern die Auftaktveranstaltung mit den Worten: „Die Welt wäre ein trauriger Ort, wenn alle gleich denken würden!

Durch Veranstaltungen wie diese auf die Thematik Autismus aufmerksam zu machen, um Empathie und Verständnis für die Situation autistischer Menschen sowie für deren Familien und das Umfeld zu erreichen, ist unerlässlich.

Stefan Bergmann, amtierender Geschäftsführer des Autismuszentrum Chemnitz, berichtete über das Entstehen der Ausstellung und umriss kurz das Kernthema.

Im Anschluss gab es einen regen Austausch in dem verschiedenste Fragestellungen beantwortet werden konnten und neue Sichtweisen der Teilnehmenden ermöglicht wurden.

Noch bis zum 22.09.2023 kann unsere Ausstellung täglich von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr im Schulclub Schwarzenberg besichtigt werden.

Am 22.09.2023 wird zum Abschluss des Themenprojekts der Film „Sandmädchen“ im Ring Kino Schwarzenberg (Neustädter Ring 2, 08340 Schwarzenberg) gezeigt.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie bei:

Kontakt: Madeleine Sommer

E-Mail: m.sommer@awo-erzgebirge.de

Telefon: 0152 07546626

Wir würden uns freuen, wenn Sie vorbeikommen!

Autismuszentrum Chemnitz und Außenstelle Annaberg-Buchholz

Seit dem 07.06.2023 findet in Kooperation mit dem Autismuszentrum Chemnitz Außenstelle Annaberg-Buchholz jeden Mittwoch von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr die „Stille Stunde“ im EDEKA Gläßer (Barbara-Uthmann-Ring 46, Annaberg-Buchholz) statt. Dieses reizärmere Einkaufserlebnis soll Barrieren für autistische Menschen verringern und generell für alle Menschen den Einkauf etwas ruhiger und stressreduzierter durchführen lassen.

In den letzten Wochen wurden verschiedenste Medien darauf aufmerksam und unterstützten uns mit Ihrer Pressearbeit wie beispielsweise der Wochenendspiegel Erzgebirge am Freitag, den 30.06.2023, Seite 6, oben rechts: https://www.wochenendspiegel.de/flipbook-annaberg-ausgabe-1/

oder  die Freie Presse mit ihrem Artikel vom 28.06.2023 komplett nachzulesen unter:

Warum in einem Einkaufsmarkt im Erzgebirge mittwochs die Lichter ausgehen“ von Thomas Kaufmann

sowie ein direkter Einblick unter:

Ab sofort können unsere Angebote der Kommunikations- und Wahrnehmungsförderung durch Musik in schönen neuen Räumlichkeiten durchgeführt werden…

ORDNUNG IN EINER CHAOTISCHEN WELT – ALLTÄGLICHE SITUATIONEN IM FAMILIENALLTAG ORGANISIEREN

Moderation: Adrienne Lersen – Fachteamleiterin Autismuszentrum Chemnitz

Es werden Grundlagen zur Notwendigkeit von Strukturen, Ritualen und bildhaften Anschauungsmaterialien vermittelt. Die praktischen Tipps und Erfahrungen sollen helfen, den Familienalltag mit Kindern im Autismus-Spektrum zu unterstützen. Es werden beispielsweise Pläne zum Kochen, für die Körperhygiene und zum Einkaufen vorgestellt sowie Möglichkeiten diskutiert, wie soziale Regeln innerhalb der Familie visualisiert werden.

Wann?

Mittwoch, den 05.07.2023 von 16.00 – 18.00 Uhr

Wo?

Autismuszentrum Chemnitz, Stadlerstraße 4, 09126 Chemnitz

Die Teilnahme an den Impulsvorträgen ist kostenfrei. Wir bitten um Ihre schriftliche und verbindliche Anmeldung per E-Mail an weiterbildung@autismus-chemnitz.de (bis 03.07.2023 möglich)

Am 07.06.2023 war es so weit, unser Projekt der „Stillen Stunde“ wurde erstmalig bei Edeka Gläßer in Annaberg – Buchholz umgesetzt.

15.00 Uhr startete Edeka Gläßer mit einer Durchsage im Markt mit Hinweisen darauf, dass die nächsten beiden Stunden entschleunigt werden. Ganz im Sinne – INKLUSION MÖGLICH MACHEN – möchten wir, das Autismuszentrum Chemnitz mit Außernstelle in Annaberg-Buchholz, hiermit ein Zeichen setzen. Es ist möglich etwas zu bewirken, wenn man dranbleibt!

Ab jetzt findet die „Stille Stunde“ regelmäßig jeden Mittwoch, von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr bei Edeka Gläßer in Annaberg-Buchholz statt.

Ziel ist

  • ein Bewusstsein für autistische, wahrnehmungssensible sowie behinderte Menschen zu schaffen,
  • ein inklusiveres und angenehmeres Einkaufserlebnis für alle Kund*innen,
  • Mitarbeitenden stressreduziertere Arbeitsphasen bieten sowie
  • eine bewusste Entzerrung für alle im Markt Anwesenden.

Barrieren für autistische Menschen zu verringern, kann für Alle in der Gesellschaft gewinnbringend sein!

Zahlreiche Kunden äußerten sich positiv:

„Endlich mal Ruhe!“ oder „Ist das schön, nicht so hell und entspannt“ sowie auch „Es ist schön, wenn die Gänge frei sind und man überall gut hinkommt“ waren als Kommentare zu hören. Auch die Mitarbeitenden genossen die beiden Stunden sichtlich. Gerade an den Kassen sind diese permanent enormen Geräusch- und Reizquellen ausgesetzt, dies wurde für zwei Stunden minimiert. „Ist das schön, kein lautes Piepen und man kann sich voll auf den Kunden konzentrieren“ wurde geäußert.

Sich bewusst Zeit zu nehmen für den Einkauf – in Ruhe – den Alltag ein Stück weit hinter sich lassen – Stressoren minimieren – fern ab von höher, schneller, weiter zu bewusster, langsamer und leiser. Möchten wir ein angenehmeres Einkaufserlebnis schaffen und mit Wertschätzung JEDEM Menschen gegenübertreten. Wir sind sehr dankbar über diese wunderbare Kooperation mit Edeka Gläßer in Annaberg-Buchholz.

Mit leisen Grüßen

Autismuszentrum Chemnitz und Außenstelle Annaberg-Buchholz